Swiss Print Award 2017: Preisverleihung in Locarno

Print ist Impulsgeber für Kommunikation


Gedrucktes ist so ansprechend, erlebnisreich, verwandlungsfähig, vielfältig und qualitativ hochstehend wie kein anderes Medium. Print bietet Unterhaltung, Orientierung, Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Individualität, Exklusivität, Inspiration, Einfühlungsvermögen, Nachhaltigkeit, Loyalität und Leidenschaft. Kurzum: Print ist eine feste Grösse im Medienmix und spricht als Impulsgeber für Kommunikation alle Sinne an.
Dies haben Agenturen, Verlage, Drucker, Veredler und Buchbinder beim Wettbewerb ‹Swiss Print Award 2017› mit ihren ideenreichen Erzeugnissen einmal mehr unter Beweis gestellt und mehr als anschaulich demonstriert, wie reizvoll bedrucktes Papier sein kann. Und damit ‹Lust auf Print› macht.

Knapp 50 Arbeiten wurden für den ‹Swiss Print Award 2017› eingereicht, von denen die Jury des Award insgesamt 24 Arbeiten für einen Award nominiert hatte. Daraus gingen sieben Preisträger hervor, die am 11. Mai 2017 auf der Gala des ‹Swiss Print Award 2017› im Rahmen der Viscom Delegiertenversammlung in Locarno ihre Awards entgegennahmen. Erstmals waren für den ‹Swiss Print Award 2017› drei Kategorien ausgeschrieben, in denen jeweils maximal drei Awards vergeben werden konnten: Akzidenzen, Publikationen und Verpackung. Die grosse Anzahl an eingereichten Arbeiten machte eine Vorjurierung unumgänglich, bei der zwangsläufig einige Arbeiten ausschieden. Dies waren aber nicht etwa mangelhafte Drucksachen, sondern sauber produzierte Arbeiten, denen es vielleicht nur an der spritzigen Idee, an etwas Originalität oder an der Stimmigkeit des Gesamtauftritts fehlte. Dabei ergab sich, dass alle für die Kategorie Verpackung eingereichten Arbeiten bereits in der Vorrunde ausschieden und somit in dieser Kategorie kein Award verliehen wurde.

Die Preisträger des Swiss Print Award 2017.

Kategorie Akzidenzen

Gold: J.E. Wolfensberger AG, Immobilien-Broschüre ‹Adelphi›

Silber: J. E. Wolfensberger AG, ‹Technologiecluster Zug›

Bronze: Kasimir Meyer AG, Kalender ‹Lust auf Weihnachtswünsche›

Kategorie Publikationen

Gold: Druckcenter am Rigi AG, ‹Rezeptebuch-Set Feuer & Ring›

Silber: Druckerei Odermatt AG, Sammelband ‹Vierwaldstättersee und Gotthard›

Bronze: Engelberger Druck AG, Jubiläumsbuch ‹Fumetto›

Peter-Grob-Preis (Sonderauszeichnung)

Stutz Medien AG, Buchdokumentation ‹Gedruckt in Wädenswil›


Objektiv betrachtet, waren die für den ‹Swiss Print Award 2017› eingereichten Arbeiten allesamt interessant, unterhaltsam, stellten ihren Nutzen unter Beweis und haben ihren Kommunikationszweck erfüllt. Vielleicht fehlte es der einen oder anderen Arbeit an Mut für das Aussergewöhnliche, dafür war die handwerkliche Umsetzung perfekt, andere überzeugten durch ihre Idee, dann aber mangelte es gelegentlich ein wenig an der Qualität. Natürlich lässt sich an jeder Arbeit etwas kritisieren. Doch soll dies die Leistungen nicht im Geringsten schmälern. Denn oft wären es nur Kleinigkeiten, die aus einer guten Drucksache eine nahezu perfekte werden liessen. So zeigte der Wettbewerb wieder viel Gutes, auch Verbesserungswürdiges, gut gemachtes Handwerk, gute Ideen und die Lust an Kreativität. Über alles betrachtet wieder ein fantastischer Querschnitt durch das Wirken der Branche. Die Arbeiten aller Nominierten und die der Gewinner sind in einer repräsentativen Dokumentation ausführlich beschrieben und abgebildet.

 

Nominiert für einen ‹Swiss Print Award 2017›

55 Weeks AG: Rausch & Ordnung (Buch)
Buchbinderei Schlatter AG: Libretto ‹Vitrosca› (Verkaufsliteratur)
Druckcenter am Rigi AG: Rezeptebuch-Set Feuer & Ring
Druckerei Landquart AG: Landquart Magazin
Druckerei Odermatt AG: Vierwaldstättersee und Gotthard (Sammelband)
Druckerei Odermatt AG: A Quintology of Diaries (Sammelband)
Druckerei Robert Hürlimann AG: Weihnachtskarten Strebel Juon
Druckerei Varicolor AG: Rathaus auf Reisen
Engelberger Druck AG: Jubiläumsbuch Fumetto
Engelberger Druck AG: Geschäftsbericht Ringier
Fischer Papier AG: Ne pas touchez (Broschüre)
J. E. Wolfensberger AG: Haus der Farbe, Farbkultur Schaffhausen
J. E. Wolfensberger AG: Immobilien-Broschüre Adelphi
J. E. Wolfensberger AG: Technologiecluster Zug
Kalt Medien AG: Geschenkpapier
Kasimir Meyer AG: Lust auf Weihnachtswünsche (Kalender)
Neidhart + Schön AG: Unternehmensbroschüre, Crossmedia-Einladung 
Niedermann Druck AG: Römische Tagebücher (2 Bände)
Opernhaus Zürich AG: MAG
Schoop AG: La cucina della nonna (Buch)
Sonderegger AG: Petite édition,
Winterkleid Sonderegger AG: LuxePack Einladung 2016
Sonderegger AG: Japenese Pattern
Stutz Medien AG: Gedruckt in Wädenswil (Buch)

Herzlichen Glückwunsch allen Nominierten und natürlich auch den Gewinnern. Vielen Dank auch an alle, die sich am diesjährigen ‹Swiss Print Award 2017› beteiligt haben. Und ein Gruss an alle, die nicht am Wettbewerb teilgenommen haben, aber dennoch Drucksachen herstellen, die ‹Lust auf Print› machen.

Und für alle, die den nächsten Award kaum erwarten können: Auf den nächsten Seiten gibt es bereits Informationen zum Swiss Print Award 2018.

 



 


 
   
  © Druckmarkt Verlag Zürich 2015 • Kontakt: info (at) swiss-print-award.ch • Impressum